Aufgepasst beim Verarbeiten von Batist

bunter Batist

Wir sind mitten in den Vorbereitungen  unserer Frühjahr-/Sommerkollektion 2017, ein Stoff der dabei nicht fehlen darf ist der Batist.
Er ist sehr fein und leicht, dadurch angenehm bei höheren Temperaturen auf der Haut zu tragen.

Beim Anprobieren des neuen Kaftans mussten wir leider feststellen, dass der Brustumfang
im Kleidungsstück kleiner ist als im Papierschnitt.

Wo liegt der Fehler?

Batist ist ein sehr  leichter, in Leinwandbindung gewebter Stoff, dadurch ist der Stoff in Kett- und Schussrichtung sehr stabil.
Allerdings verläuft der Stoff bei unserem neuen Schnittmuster teilweise im schrägen Fadenlauf, durch Ziehen des Stoffes beim Nähen hat er sich in Längsrichtung gezogen und ist in Querrichtung zusammengestaucht worden.

Was lernen wir?

Bei Batiststoffen ist es besonders wichtig darauf zu achten, dass man beim Nähen nicht am Stoff zieht, sondern dem Transporteur der Nähmaschine seine Arbeit machen lässt.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*