April Outfit

Kimonojacke, Top und Bundfaltenhose

April Outfit: Kimonojacke mit Bundfaltenhose oder schmaler Hose dazu ein ärmelloses Top

Unser April Outfit ist das perfekte Outfit für den Frühling: Es ist eine Schnittmusterkombination aus einer Kimonojacke, einer Bundfaltenhose und einem ärmellosen Top. Sehr passend zur Kirschblütenzeit, die in Japan schon begonnen hat.

Kimonojacken sind trendy.

Überall sind jetzt Kimonojacken im Handel zu sehen. Für Euch, die gerne selber nähen, haben wir deshalb ein Kimono Jackenschnittmuster entworfen. Dieser Jackenschnitt im japanischen Stil ist sehr bequem und wird ganz leger mit einem Bindegürtel zugebunden. Also aufwendige Verschlüsse entfallen schon mal. Die Jacke wird ohne Futter gearbeitet und ist auch sonst unkompliziert zu nähen.

Die Hosen werden wieder weiter.

Bei den Hosen hat sich in den letzten Monaten einiges verändert. Sie sind wieder höher und weiter geschnitten. Und wir haben Bundfaltenhosen gesichtet. Das alles verspricht mehr Bequemlichkeit und wer hat nicht gerne bequeme Kleidung. Deshalb haben wir diesen Trend freudig aufgenommen und eine Bundfaltenhose für Euch kreiert. Dieser Hosenschnitt paßt sehr gut zur Kimonojacke.

Schmale Hosen bleiben weiterhin aktuell.

Wer sich von den schmalen Hosen noch nicht verabschieden mag, kann die Kimonojacke auch super mit einer schmalen Hosen kombinieren. In der großen Abbildung zeigen wir die Jacke mit einer weißen, schmalen Hose.

Ein ärmeloses Top rundet das April Outfit ab.

Unser ärmelloses Top aus Jersey kennt Ihr schon vom März Outfit. Dieses Schnittmuster ist einfach ein Allrounder und läßt sich vielfach kombinieren. Am besten näht Ihr Euch das Top gleich in mehreren Farben.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*