Einen Riegel mit sichtbarem Beleg

Lila Riegel an in der rückwärtigen Taille mit dunklem sichtbaren andersfarbigen sichtbaren Beleg
Nähbeschreibung zum Herstellen eines Riegels
Herstellen eines Riegels als PDF zum Download

So veränderst Du die Rückseite eines Gehrocks oder einer Jacke

Für eine Landpartie haben wir den Gehrock 621008 neu genäht und ihn mit einem Riegel versehen. Entwirf Deinen Eigenen.

Die Größe des Riegels im Papierschnitt bestimmen

Bestimme Höhe und Breite. Zeichne ein Rechteck auf Papier und halbiere es horizontal und vertikal. In einem Viertel dieses Rechtecks zeichnest Du die gewünschte Form. Falte das Rechteck zusammen und schneide die Form aus.
Entfalte den Papierschnitt und halte den Riegel an Dein Kleidungsstück. Gefällt es Dir? Dann fahre fort, sonst probiere eine neue Form, solange bis sich der Riegel harmonisch einfügt.

Zuschneiden der Stoffteile

Falte den Papierschnitt für den Riegel auf die Hälfte und lege ihn im Stoffbruch an den Oberstoff. Schneide mit 1 cm Nahtzugabe zu. Der Beleg erhält eine Mittelnaht. Lege den Papierschnitt 1,5 cm vom Bruch entfernt und schneide mit 1,5 cm Nahtzugabe zu. Schneide die Bruchkante auf. Für einen einfachen Riegel ohne sichtbaren Beleg, schneide die Teile gleich groß zu.

Belegteil nähen

Lege die mittleren Schnittkanten rechts auf rechts und schließe die  Mittelnaht so, dass in der Mitte eine Öffnung zum Wenden des fertigen Riegels bleibt.

Oberseite vorbereiten und mit Belegstoff zusammennähen

Versehen Sie den Oberstoff mit Einlage. Legen Sie beide Riegelteile aufeinander und halten Sie die Nähte des Belegteils ein (s. Nähte-Kanten-Säume, Einhalten). Steppen Sie rund um, schneiden Sie die Nahtzugaben an den Ecken zurück und die übrigen Nahtzugaben V-förmig ein. Wenden Sie die Arbeit durch die Öffnung in der Mittelnaht.

Fertig !

Befestigen Sie den Riegel mit Knöpfen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*